Mittwoch, 14. Februar 2018

… Style 1001 mit Extras …


TausendundEins -  LieblingsModell ::
selbst für mich immer wieder überraschend, was dieser Bias-Cut hervorbringt - man muss es nur zulassen, denn die besten Dinge kann man nicht planen. Beim Zuschnitt dieses Stücks hat sich ein Ornament ganz wunderbar platziert und nach entsprechender Betonung durch einen Stehkragen mit schrägem Verschluss gerufen. So wird aus einem indischen Sari ein Modell mit asiatischer Anmutung,  Euro-India-Asia-Ethno…  Man muss erfühlen, was im Material steckt und nicht darüber hinweg planen, dann kann es sich zur ganzen Pracht entfalten. 

Dazu gehört auch das Vertrauen der Kundin in den Prozess, in dem ein individuelles Couture-Modelle entsteht. Eines, mit dem man getrost auf dem roten Teppich erscheinen kann, ohne dass man die Begegnung mit einem Duplikat fürchten muss. Der einzig wahre Luxus ! …erst Recht im Vergleich zu weit kostspieligeren Modellen, die dann eben doch Stangenware sind.
Meine Kundin hatte Vertrauen - und somit ein Couture-Stück, das sogar gleich mehrere Extras hat ! -

Vier verschiedene Stylings ::
  • langes Abendkleid mit Unterkleid, elegante EthnoCouture,
     mittels Tunnelzug in der Taille wird daraus ein
  • Kleid in Blusen-Optik mit Unterkleid, extravaganter Boho-Stil
    oder auch eine
  • Bluse, ohne Unterkleid, über einer Jeans, im lässigen Ethno-Stil
  • das Unterkleid ist aus Cupro-Diagonal, breite Säume, gefasst und ohne offene Nähte,
    ebenso Couture-gefertigt - ein eigenständiges Sommerkleid im Lingerie-Stil
  • Biesen-Stepperei an den Ärmeln - Japanisch / Chinesisch





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen