Montag, 29. September 2014

Style # 10 ...Maharani Suit...

Modell&Photo © Bekleidungs-Manufaktur.de

Er ist fertig, der Maharani-Suit für die Fashion Week. Angesichts der sommerlichen Temperaturen werde ich mich jedoch kurzfristig für etwas anderes zum Anziehen entscheiden. Von Innen wie von Außen ordentlich gearbeitet, mit eingefassten Nähten und Satin-Säumen, die als 2mm Paspelkanten überstehen hat es etwas länger gedauert - Maharani-Couture eben.

Modell&Photo © Bekleidungs-Manufaktur.de

Modell&Photo © Bekleidungs-Manufaktur.de

Modell&Photo © Bekleidungs-Manufaktur.de

Opulente Ornamentik hat nicht von ungefähr den Beinamen "starr". Genau diesen Effekt wollte vermeiden und statt dessen die anschmiegsame Weichheit eines kaum spürbaren Seidenschals erhalten, den man umlegt und sich wohlfühlt.
Also keine Verstärkungen, Futter, etc. … etwas Halt braucht es dennoch, die Lösung bleibt mein Geheimnis.
Modell&Photo © Bekleidungs-Manufaktur.de


EIn ungewöhnliches Material erfordert von Beginn an ungewöhnliche Maßnahmen, - wie viele, das hatte ich nicht mal ansatzweise geahnt. 


Zunächst mal hin und her tüfteln wie die äußerst prägnanten Elemente zu verteilen sind. Elemente, die nicht passen zerschneiden und neu zusammen setzen.


Kleinste Abweichung in der Symmetrie beim Zuschnitt oder Nähten sind unverzeihlich, d.h. "halbe Blüte am rechten Ärmel vorne an der Naht" muss sich gegenüber exakt spiegeln, sonst sieht es misslungen aus.


Übliche Verschlüsse passen so gar nicht, da will wohl etwas erfunden werden …
Ich hoffe ich kann demnächst ein " so sieht das angezogen aus"- Photo zeigen.…und jetzt muss ich mich für ein Outfit für Paris entscheiden.

Donnerstag, 25. September 2014

Style # 9 Kaftanbluse - bestickter Seidenchiffon

Model&Photo © bekleidungs-manufaktur.de

Eine weiteres Modell einer Kaftan-Bluse, diesmal ganz klassisch geschnitten : Brustabnäher für den perfekten Sitz einer sanft umspielenden Silhouette, die Ärmel eingesetzt. 
Die Verarbeitung dagegen ist eine Herausforderung. Das Wort ` Chiffon´ lässt selbst erfahrene Schneiderinnen erschauern, was sich aber durch Pailletten-Bestickung noch steigern lässt. Nein, die Paisleys wurden nicht aufgestickt, die waren beim sündhaft teuren Material inklusive. 
Aber zwangsläufig werden die Motive beim Zuschneiden durchtrennt und lösen sich in flirrend-funkelnden Pailletten-Regen auf. Drübernähen ist auch nicht, also werden die angeschlagenen Motive von Hand ergänzt und so fixiert, dass weiteres Auflösen gestoppt und die Nähte wiederum von Pailletten befreit sind. 
Der Ausschnitt ist ein Versuch, der sich als recht schmeichelnd erwiesen hat, sowohl in Form als auch durch den seidigen Satin. Zudem bildet er den Fixpunkt für den Hauch von Nichts.
Betont schmale Schultern geben dem zarten Hemdchen Halt, - als Bluse oder leicht wehendendes Sommerkleid mit passendem Unterkleid.
Ich werde nun die Augen aufhalten auf der Suche nach den schönsten Seiden-Chiffons, damit es von dem Ding möglichst viele verschiedene, individuelle Varianten, Farben und Ausführungen für die Kollektion gibt. 

Model&Photo © bekleidungs-manufaktur.de